Here you can ask, answer and find questions surrounding the topic: arriving in Germany
Der " Ausweis" muss jeden Monat erneuert werden und darauf steht das es nicht als Ausweis gilt. Darauf steht auch das er nicht arbeiten darf und Sachsen nicht verlassen darf.
Mein Freund ( IKurde aus Irak, hat Fingerabdruck in Italien) ist in einer Asylunterkunft gemeldet ( wohnt aber bei seinem Freund, da der Zuatand in dem Heim schlecht ist) in Plauen. Wir haben ein Kind zusammen. Ich wohne mt dem Kind bei meinen Eltern , die allerdings im Erzgebirge wohnen . Wir würden sehr gerne zusammen leben,  allerdings kann er nur innerhalb von Vogtland wohnen.Und ich kann keine Wohnung dort bekommen,  da ich arbeitslos bin und noch keine Ausbildung gemacht habe und meine Eltern sind nicht reich und können mir keine Wohnung besorgen.  Und das Jobcenter in Plauen kann mir nicht helfen, da ich im Erzgebirge gemeldet bin.  


Können Sie uns weiterhelfen? Es wäre wirklich super wenn mein Kind mit seinem Vater aufwachsen würde.
asked Mar 11 in Home & Living by Nadja18

Please log in or register to answer this question.

1 Answer

0 votes

Liebe @Nadja18

willkommen in der Wefugees Community und danke für deine Frage. 

Ich gehe davon aus, dass dein Freund eine Duldung besitzt, die jeweils um 3 Monate verlängert wird. Die Duldung ist eine Aussetzung der Abschiebung. 

Wenn dein Freund zuerst in Italien registriert worden ist, ist er wahrscheinlich ein sogenannter Dublin-Fall. Die deutschen Behörden werden versuchen wollen, ihn nach Italien abzuschieben, wenn keine triftigen Gründe dagegen sprechen sollten. 

Falls das gemeinsame Kind deutsch ist, könnte allerdings nach meinem Kenntnisstand die Tatsache, dass er sich um sein deutsches Kind kümmern will und soll, ein Grund sein, dass er nicht abgeschoben wird. Falls er die Voraussetzungen erfüllt, könnte er evtl. eine Aufenthaltserlaubnis nach Paragraph 28 Aufenthaltsgesetz beantragen. Dies sollte gründlich mit einer Beratungsstelle oder einem Anwalt geprüft werden. Lasst uns bitte wissen, wenn ihr Hilfe bei der Suche nach einer Beratungsstelle benötigt. 

Ich bin mir nicht sicher, inwiefern dein Freund die Auflage haben könnte, in dem „Heim“ zu wohnen. Da gilt es auch, die individuellen Umstände sich einmal genau anzuschauen. Ansonsten ist es evtl. auch schwierig, ohne eine Aufenthaltserlaubnis eine Wohnung anzumieten. Der Vermieter möchte vielleicht auch eine gewisse Sicherheit haben. 

Ich nehme an, dass dein Freund Asylbewerberleistungen bezieht? Dann bräuchte er auch die Zustimmung von der Leistungsbehörde, meist dem Sozialamt, dass diese die Unterkunftskosten übernimmt. 

Wie du siehst, jede Menge Eventualitäten. Ich denke, dass es wirklich das Beste wäre, wenn ihr euch einmal persönlich oder beispielsweise über die mbeon-App vertraulich und kostenlos beraten lasst.

Ansonsten stehen wir natürlich auch gerne für weitere Fragen zur Verfügung. 

Viele Grüße, 

Meike

answered Mar 13 by Meike
3,186 questions
3,954 answers
5,465 comments
134,609 users