507 views
I came to Germany 4.5 years ago.

I am Married and no kids.

Both of us B1 completed and Einbürgerung test also done.

Both of us 3 year ausbildung done within 2.5years with overall mark 2 by IHK.

1 have 8 months social work letter also from city council (Stadt) - Teilnahme an gemeinnützige Arbeitsgelegenheit

19d applied with Ausländerbehörde and they rejected. Reason was " Bei der weiteren Prüfung ist nun aufgefallen, dass die Asylanträge Ihrer Mandanten gem. §30 Abs. 3 N.r 1AsylG abgelehnt wurden, so dass hier die Sperrwirkung des § 10 Abs. 3 AufenthG besteht.
Die Erteilung des § 25b Abs. 1 AufenthG scheint hingegen weiterhin möglich."

And my lawyer said because we have completed ausbildung and 4 year in germany 25B possible "Es wird gebeten, meinen Mandanten die Aufenthaltserlaubnis nach Paragraph 25 b AufenthG zu erteilen.
Die äußerst gute Integration ist bereits nachgewiesen. Eine Verkürzung der Voraufenthaltszeit ist damit möglich.".

Our identity also cleared with passport. We do not receive any social benifits. Now both working as fulltime employees. Having rented apartment.

What is the reson they keep rejecting and giving this much of stressed. Within 4.5 years completing B1 and Ausbildung is not easy task. But government is demotivating us.

Will they offer me at least 25b?
asked Feb 26 in Legal advice by Coop | 507 views

Please log in or register to answer this question.

2 Answers

0 votes

I think you guys should get § 25b AufenthG but you might have to wait more 1,5 years, as the requirements is 6 years uninterrupted residency. But as your lawyer said the pre-stay period shortening is possible because of sustainable integration.

Btw, 25b is actually better than 19d. The 25b offers more flexibility in terms of career choices.

answered Feb 27 by helios
Yes 25b od better option. In Gesetz says "2.2.1.3.1.1 Besondere berufliche Integration
Eine besondere berufliche Integration liegt vor, wenn ein Ausländer über einen Zeitraum von mindestens einem Jahr kontinuierlich gute handwerk- liche, technische oder andere berufliche Fertigkeiten im Rahmen seiner erlaubten beruflichen, gelernten Tätigkeit oder im Rahmen seiner erlaub- ten qualifizierten Berufsausbildung eingebracht hat. In diesem Fall kann von den Voraufenthaltszeiten grundsätzlich um den maximalen Zeitraum von zwei Jahren abgesehen werden (zu den Möglichkeiten des Abwei- chens um einen geringeren Zeitraum bei Unterschreiten dieser An- forderungen siehe Ziffer 2.2.1.3.1.3).
Für die Reduzierung der Voraufenthaltszeiten ist entscheidend, dass sich die Leistung des Ausländers von der durchschnittlich zu erwartenden Leistung eines Arbeitnehmers bzw. Auszubildenden in dem betroffenen Beruf sichtbar abhebt. Die Tatsache, dass ein Arbeitnehmer durch seine Tätigkeit bereits vollständig und nicht nur überwiegend seinen Lebensun- terhalt sichert oder nebenberuflich eine Weiterbildungsmaßnahme erfolg- reich abgeschlossen hat, können hierfür Indizien sein. Im Hinblick auf Auszubildende können überdurchschnittliche schulische und praktische Leistungen oder die Verkürzung der Ausbildungsdauer aufgrund über- durchschnittlicher Leistungen hierfür Indizien sein.
Gelernte Tätigkeiten umfassen nicht ausschließlich solche, die nach dem deutschen dualen Ausbildungsmodell erlernt wurden. Auch im Herkunfts- land nachweislich erlernte Tätigkeiten können die Grundlage für eine be- sondere berufliche Integration darstellen. Wann eine qualifizierte Berufs- ausbildung gegeben ist, richtet sich nach § 2 Abs. 12a AufenthG.
Der zeitliche Umfang der beruflichen Tätigkeit bzw. mehrerer Tätigkeiten sollte in der Regel mehr als die Hälfte der in dem jeweiligen Beschäfti- gungsverhältnis vorgesehenen Vollzeitarbeitszeit betragen. Der zeitliche
Seite 11 von 34
 
Umfang der Ausbildung muss den vorgesehenen Regelausbildungszei- ten für den jeweiligen Ausbildungsberuf entsprechen.
Besonders positiv kann der Umstand bewertet werden, dass die Erwerbs- tätigkeit neben der Kinderbetreuung als alleinerziehender Elternteil oder der Pflege erkrankter Verwandter oder Bezugspersonen organisiert wird.
Aussagen der Arbeitgeber bzw. Ausbildungsbetriebe (z.B. in Form von Arbeitszeugnissen) können für die besondere berufliche Integration als Nachweis dienen. Die vorgelegten Bescheinigungen zu den Integrations- leistungen müssen im Einzelfall überprüfbar sein.
2.2.1.3.1.2 Besonderes soziales Engagement"
0 votes

Dear @Meike please help me 

answered Mar 28 by Coop
I am in my 3rd year Ausbildung, my Husband finished his Ausbildung in Dec 2023. We have been in Germany for 4years and we live with our Two Children, we both have B2 and we passed our Einbürgerungstest, our living space is big enough according to their calculations and financially we have been selbständig for the past 3years, School attendance for our Kids was perfect, our Asylum cases we closed a year ago and we both had Ausbildungduldungs. This month we got our 25b the whole Family. But the ABH told us we qualified because we have Children, so if you do not have Children you wait a bit longer to get 25b. And yes 25b is really better than 19D interms of flexibilityWorking hard finally paid off!
Yes in this card they are eligible for 25b because of kids. But I don’t have kids
mbeon App

Confidential one-on-one consultations via App

For confidential one-on-one consultations in a secure virtual space, we work with mbeon. You can download the mbeon app free of charge from the App Store or Google Play Store and have private conversations with mbeon consultants there:

Link for iPhone
Link for Android

Welcome to Wefugees, where you can ask questions and receive answers from other members of the community.
5,200 questions
6,176 answers
8,071 comments
139,183 users