Here you can ask, answer and find questions surrounding the topic: arriving in Germany
Guten Tag,

Ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und wurde 1999 in Syrien geboren. Meine Familie und ich sind 2001 nach Deutschland eingereist und hatten von dem Zeitpunkt aus nur eine Duldung, mit viel Papierkram etc. bekamen wir nun eine Aufenthaltsgenehmigung, bei der nur 2/6 eine unbefristete haben. Offiziell sind wir ungeklärt, da mein Opa früher aus der Türkei nach Syrien geflüchtet ist und dort als Flüchtling eingestuft wurde. Das ganze System in Syrien ist sehr korrupt gewesen, vor allem in dem Dorf wo ich geboren wurde. Mein Opa hat keinen Antrag auf Asyl beantragen dürfen, weil er dem Bürgermeister in dem winzigen Dorf damals keinen Schal gekauft hat (wahre Story). Das hat alles natürlich schwerer gemacht, besonders hier, da und alle Papiere fehlen.

Mein Vater hat überhaupt gar keine Papiere aus Syrien. Das einzige was "er" hat ist eine Sterbeurkunde meiner Großeltern und den Asylantrag meines Opas, welcher nie bewilligt worden ist. Meine Mutter hat ein laminiertes Papier, auf der steht, dass sie syrische Staatsbürgerin ist. Die Geburtsurkunden von mir und zwei meiner drei Geschwister sind von einem Notar beglaubigt worden, meine kleine Schwester hat eine Geburtsurkunde aus Deutschland.

Ich habe mein Abitur gemacht und studiere zur Zeit, meine Brüder haben beide eine eine Ausbildung erfolgreich beendet und arbeiten jetzt, meine Schwester macht ihr Abitur, mein Vater arbeitet Vollzeit und meine Mutter besucht eine Sprachschule um ihr Deutsch zu verbessern. Und trotzdem sind wir bis heute ungeklärt. Die Deutsche Sprache beherrsche ich besser als meine offizielle "Muttersprache".

Welche Möglichkeiten haben wir? Wir könnten theoretisch nach Syrien reisen und unsere Antrag noch einmal durchführen lassen und dadurch die syrische Staatsbürgerschaft zu bekommen, jedoch wurde uns in unserem Reisepass verboten nach Syrien zu reisen. Dadurch dass meine Mutter ja schon Syrisch ist, könnten wir theoretisch ihre ja annehmen, da wir ihre leiblichen Kinder sind. Uns wurde von der Ausländerbehörde gesagt, dass bei so einer Situation die Kinder auf den Vater gezählt werden und dadurch dass mein Vater bzw. sein Vater ungeklärt war, wir Kinder auch ungeklärt sind, was ich, persönlich, absoluten Mist finde und mich mehr als nur verärgert.

Wir sind mehr als verzweifelt und fühlen uns im Stich gelassen. Wir wissen auch echt nicht mehr was wir machen dürfen und könne. Kann mir jemand helfen? Ich würde mich außerordentlich über Antworten freuen!
asked Nov 6 in Asylum proceedings by Secretgarden

Hallo @Secretgarden

herzlich Willkommen in der Wefugees Community und danke für deinen Beitrag! 

Erst einmal tut es mir leid, dass ihr euch von den deutschen Behörden im Stich gelassen fühlt. 

Du hast zwar schon etliche Informationen geteilt, allerdings habe ich noch nicht ganz verstanden, was du mit “ungeklärt” meinst. Dieser Begriff ist mir schon häufig begegnet, wenn es beispielsweise um die Ausstellung von Geburtsurkunden von in Deutschland geborenen Kindern geht, und das Standesamt die ausweisenden Dokumente der Eltern bzw. eines Elternteils nicht anerkennt. Dann tragen sie in den Auszug aus dem Geburtenregister “Identität ungeklärt” oder “Identität nicht nachgewiesen” in Bezug auf das jeweilige Elternteil ein. 

Sobald die Beurkundung beim Standesamt abgeschlossen ist, bleibt meines Wissens nur noch der Gang zum Amtsgericht. Dort kann man dann einen Antrag auf eine Berichtigung bzw. auch auf die Ausstellung einer “richtigen” Geburtsurkunde stellen. Der zugeteilte Richter entscheidet dann im Einzelfall. 

Vielleicht magst du uns nochmal darlegen, mit welchen Problemen ihr genau konfrontiert seid? 

Ich hoffe, dass eine/r unserer Expert*innen euch dann weiterhelfen können. 

Viele Grüße, 

Meike

Please log in or register to answer this question.

1 Answer

+1 vote
Danke für deine Antwort und netten Worte @Meike ! Bei uns in den Ausweisen und anderen Papieren steht bei der Staatsangehörigkeit ein xxx, da wir keinem Staat angehörig sind, aber trotzdem nicht staatenlos sind. Die Behörden sind sich nicht sicher, ob mein Vater/Großeltern nicht vielleicht doch noch in einem Staat angemeldet sind(Türkei/Irak etc.) - was sie nicht sind. Meine Großeltern waren Flüchtlinge in Syrien, wie ich schon oben beschrieben habe. Der Rest der Familie ist in Syrien geboren. Bei uns Kindern sind 3/4 mit einer Geburtsurkunde die von dem Notar hier in Deutschland gemacht wurde und meine Schwester ist 2003 in Deutschland geboren, aber dadurch, dass mein Vater und seine Familie in Syrien keine Papiere hatten, wird so getan als wäre die Möglichkeit noch, dass sie in einem anderen Staat angemeldet sind -- und das wird auf uns Kinder gezogen. Diese "Möglichkeit" ist jetzt schon seit fast 20 Jahren offen und wir kommen trotzdem kein Schritt weiter.
answered Nov 9 by Secretgarden
2,626 questions
3,251 answers
4,610 comments
132,227 users