Here you can ask, answer and find questions surrounding the topic: arriving in Germany
Hallo,

Ich bin anerkannte Flüchtling mit beschränkten Aufenthalt in Dresden. Zurzeit habe ich einen Überlassungsvertrag bekommen (Hauptvertrag in Dresden, Einsatz in Berlin). Deshalb möchte ich mir erkundigen, Welche Nachweise oder Unterlagen die Ausländerbehörde benötigt, bis ich mein Wohnsitzauflage streichen lassen kann.
Darf die Ausländerbehörde meinen Umzug nach Berlin ablehnen, Falls ich ihr die alle notwendigen Unterlagen vorliege.??

Ich bitte um eine Erklärung, Welche Voraussetzungen es in solchen Situationen gibt.

Danke im Voraus.
asked May 18 in Work by Anies87

Please log in or register to answer this question.

1 Answer

0 votes

Hallo @Anies87

danke, dass du dich mit deiner Frage an die Wefugees Community gewandt hast! 

Grundsätzlich muss die Ausländerbehörde deine Wohnsitzauflage aufheben, wenn du an einem anderen Ort eine Arbeit gefunden hast. Die Voraussetzung dafür ist, dass deine neue Arbeit mindestens 15 Stunden wöchentlich umfasst und du mindestens 748 Euro netto pro Monat verdienst. Auch wäre es gut, wenn deine Arbeit länger als drei Monate geht, weil die Ausländerbehörde gerne wissen möchte, dass es eine "ernsthafte" Arbeit ist, die du länger machen möchtest. 

Ich würde dir deshalb raten, dich mit deinen Unterlagen wie Arbeitsvertrag/Überlassungsvertrag direkt bei der Ausländerbehörde zu melden und deinen Wunsch, nach Berlin zu ziehen, zu erklären. Aus den Unterlagen sollte Ort, Stunden und Gehalt hervorgehen und wie lange der Vertrag geht. 

Viel Erfolg und melde dich gerne, wenn du weitere Fragen hast! 

Viele Grüße Melina

answered Sep 19 by InfoVerbund
2,672 questions
3,305 answers
4,673 comments
132,443 users