Here you can ask, answer and find questions surrounding the topic: arriving in Germany
hello i did recive a reply from court ...
please can you help me what it means ..

Deutschland, vertreten durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, vertreten durch den Leiter/die Leiterin der Außenstelle Karlsruhe des Bundesamtes, Referat 52 A, Gebäude F, Pfizerstraße 1 , 76139 Karlsruhe, Az: 7029554-475 Beklagte - wegen Asyl hat das Verwaltungsgericht Stuttgart - 3. Kammer - durch den Richter Dr. Schachtner als Berichterstatter aufgrund der mündlichen Verhandlung vom 4. September 2020 für Recht erkannt: Nummer 4 des Bescheids des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge vom 13.03.2018 wird aufgehoben. Im Übrigen wird die Klage abgewiesen. Die Kosten des gerichtskostenfreien Verfahrens tragen der Kläger zu 4/5 und die Be- klagte zu 1/5.

Sehr geehrter Herr Ali, anbei das ergangene Urteil. Mehr war nicht möglich. Eine Rückfuhrung ist nicht möglich. Bitte beantragen Sie einen Aufenthalt. Es wäre theoretisch möglich, Sie nach Griechenland zurückzuführen. Das wird aber nicht in der Realität funktionieren. Wenn Sie Probleme haben, bin ich gerne bereit Ihnen zu helfen. Mit freundlichen

more if need it
, Almolham xagen 72543 als Dolmetscherin Frau Aziz unter Bezugnahme auf den allgemein geleisteten Eidie vereidigt wurde, erscheinen bei Aufruf: niemand für dic Kläger/jn niemand für die Beklagte Die ordnungsgemaße Ladung der nicht erschienenen Beteiligten bzw. deren Verzicht auf formliche Ladung wird festgestellt. Der Berichteratattor trägt-den weaentliehen Inhalt der Akten vor Die Beteiligten verzichten auf den Vortrag des wesentlichen Inhälts der Akten. Der Berichterstatter erörtert mit den erschienenen Beteiligten die Antragstellung eie Beklagto-a verpflichten, demiden/der/Klagerlinin die Elüchtingseigenschat amer kennen und sie/ihn als Asylberechtigte/n anzuerkennen hifswetse subsidiaren Schutz zu- zuerkennen, hochst hilfsweiee festzustellen, dass Abschiebungsverbote nach § 60 Abs . 5 eder Satz Atrfenthevortiegen und den Bescheid des Bundesamtes für Migration und Der/Die Klägervertretenin stellt den Antrag, aufzuheben, soweit er dem antgegensteht A nce olos Vorugan n Deridie Beklegtenvertretenin-beantragt, Folgende Erkenntnisquellen werden zum Gegenstand der mündlichen Verhandlung ge- »die in der mit der Ladung mitgeteilten Liste (mit zwischenzeitlichen Aktualisierungen) aufgeführten Erkenntnismittel macht: DIMOS
asked Oct 3 in Asylum proceedings by Meltomm
edited Oct 7 by Meltomm

Please log in or register to answer this question.

2 Answers

0 votes

Dear @Meltomm

Welcome back to the Wefugees Community and thank you for reaching out to us. 

First of all, I recommend you not to publish any personal data on this public platform - you could just replace your name etc. by fictional information. Due to the form and some errors in spelling it is a bit difficult to read and understand. However, in the second paragraph (I assume your lawyer wrote this one?!) it says something like "You may find the sentece/court ruling attached. A better result was not to expect. A deportation is not possible. Please apply for a residence permit. In theory, it would be possible to send you to Greece, but this will not work out. Please don't hesitate to contact me if you need support..." I could not get what exactly the court decided and it is also a bit puzzling to me what type of residence permit you are asked to apply for. However, I assume it is no bad news and it sounds quite encouraging.

In any case, you need to address the application to the local immigration office (Ausländerbehörde). And why not contacting the lawyer again to clarify and raise questions? I think you should not hesitate as he/she knows your situation best. 

I hope this helps and all the best, 

Meike

answered Oct 7 by Meike
Unfortunately ... I went to the lawyer, but they gave me an appointment after two weeks ... what you wrote is absolutely correct ... as a translation ... but I did not fully understand ... Could it be meaning Duldung :( ... der mündlichen Verhandlung vom 4. September 2020 für Recht erkannt: Nummer 4 des Bescheids des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge vom 13.03.2018 wird aufgehoben.  Im Übrigen wird die Klage abgewiesen.  Die Kosten des gerichtskostenfreien Verfahrens tragen der Kläger zu 4/5 und die Be klagte zu 1/5.

Dear @Meltomm

Whatever the BAMF decided in the first instance and which is mentioned under number 4, they need to revoke/cancel now - which is usually a good sign. I don’t think they mean “Duldung”, as this is NOT a residence permit but a “temporary suspension of the deportation”. I think you should not worry too much and wait for the appointment with the lawyer. 

All the best, 

Meike

Vielen Dank für die Hilfe ... und ich entschuldige mich dafür, dass ich weiterhin gefragt habe. Aber ehrlich gesagt bin ich sehr besorgt. Ich kann weder schlafen noch essen oder so. Ich habe die fast 30 Seiten der Antwort des Gerichts gelesen. Ich habe nach juristischen und anderen Materialien gesucht  Am Ende, ehrlich gesagt ... fand ich nichts Tröstliches ... der Artikel, den ich zuvor erwähnt habe, dass das Gericht annulliert hat, ist Artikel 4 und nur Punkt 4 ... nach meinem Verständnis ... Der Rest der Entscheidung blieb derselbe ... wie ich verstanden habe ...  Da mein Antrag immer noch nicht in der Verantwortung Deutschlands liegt ... gilt er nicht für Artikel 60 abs 5 oder 7 ... Artikel 4 ist 11 abs 1 aufenthG ... Und ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass seine Stornierung mich berechtigt, etwas zu erhalten
Hallo @Meltomm, es tut mir leid zu hören, dass du dir so große Sorgen machst. Ich verlinke hier einmal unsere liebe @alla_fka - vielleicht fällt ihr noch etwas dazu ein oder hat ein paar Informationen für dich. Alles Gute und Kopf hoch! Meike
0 votes

Hallo Meltomm,

Sie haben viel aus der Entscheidung des Gerichts abkopiert oder abgeschrieben, aber Sie haben leider nicht geschrieben, was genau im Punkt 4 ihres BAMF-Bescheides stand. Ohne das zu wisssen kann Ihnen niemand sagen, was das Gericht aufgehoben hat und welche Art des Aufenthalts Ihnen jetzt zusteht.

Ich vermute, dass Punkt 4 eine Ablehnung des Abschiebungsverbots beinhaltete (Abschiebungsverbote nach §60 Abs. 5 oder 7 liegen nicht vor), und das vom Gericht aufgehoben wurde.

In diesem Fall können Sie eine Aufenthaltserlaubnis nach §25.3 AufenthG beantragen. Diese bekommt man meist für 1 Jahr, dann gibt es eine Verlängerung. In bestimmten Situationen weigert sich aber die Ausländerbehörde nach einer solchen Anerkennung die Aufenthaltserlaubnis zu geben, weil es im Gesetz nur eine so genannte Soll-Regelung ist (sie "sollen" die Aufenthaltserlaubnis geben, müssen aber nicht, wenn etwas dagegen spricht). Insbesondere in Ihrem Fall ist es schwierig, etwas zu sagen, weil es um eine Rückführung nach Griechenland gehen kann, nicht in die Heimatland. Solche Fälle sind ziemlich kompliziert. Es sieht so aus, dass Sie in Griechenland einen Aufenthalt früher bekommen haben, wahrscheinlich internationalen Schutz. Aber vielleicht liege ich hier falsch.

Meike hat absolut recht, Sie müssen mit Ihrem Rechtsanwalt ausführlich sprechen. Wenn Ihr Anwalt schrieb, dass Sie einen Aufenthalt beantragen können, klingt es gut und Sie brauchen jetzt erstmals keine Angst zu haben.

Sie können auch, wenn Ihnen das Warten auf den Termin beim Anwalt schwer fällt, eine Beratungsstelle für Flüchtlinge in Ihrer Nähe aufsuchen und dort Ihre Papiere (den Bescheid und die Gerichtsentscheidung) vorzeigen.

answered Oct 15 by Alla_fka
3,349 questions
4,117 answers
5,668 comments
134,937 users