Here you can ask, answer and find questions surrounding the topic: arriving in Germany
0 votes
Hallo, kann mir bitte jemand helfen? Ein umF (Brandenburg) möchte nach Frankfurt zu seinem Onkel ziehen, der bereit wäre ihn aufzunehmen. Aber ihm wurde gesagt, dass alle Sozialleistungen gestrichen werden wenn sein Neffe bei ihm in der Wohnung leben würde. Dass hieße, dass der Onkel für alles aufkommen müsste. Stimmt das so.. Könnte der Onkel denn rechtlich gesehen die Vormundschaft übernehmen und der Neffe trotzdem Sozialleistungen erhalten? Wiel ange dauert das Prozedere bis ein Verwandter Vormundschaft beantragt und genehmigt bekommt.Für Antworten wäre ich dankbar
asked Dec 31, 2015 in Legal advice by ahdedi (110 points)

2 Answers

+1 vote
Hallo,

ich hoffe, die Infos im PDF helfend Dir weiter.

Gruß, Jan
answered Jan 1, 2016 by Jan (59,970 points)
+1 vote

Hallo,
grundsätzlich wird auch bei geflüchteten Jugendlichen zwischen der Vormundschaft und einer Pflegschaft, also auch der möglichen Aufnahme in den eigenen Haushalt unterschieden. Der Onkel kann die Vormundschaft und die Pflegschaft/Betreuung für den Neffen beantragen. Als Vormund kann er -leider nur im Rahmen des Ausländer- oder Aufenthaltsrechts- entscheiden, ob der Neffe dann bei ihm leben soll. Ob im Rahmen der Betreuung dann Sozialleistungen gezahlt werden, ist eine andere Frage, auf jeden Fall kann das nicht pauschal verneint werden- auch deutsche Pflegeeltern bekommen ja Pflegegeld, bzw. die Jugendlichen Sozialleistungen. Die Verfahren zur Vormundschaft können langwierig sein. Zunächst sollte geklärt werden, ob es schon einen Amtsvormund gibt, wie weit das Clearingverfahren und welches Jugendamt wo für den Jungen zuständig ist. Mein Informationsstand ist, dass einige Bundesländer recht einfache Regelungen zur Überantwortung Jugendlicher an Verwandte haben, andere weniger fix sind. Zum Verfahren siehe hier:
http://www.diakonie.de/thema-kompakt-unbegleitete-minderjaehrige-fluechtlinge-16189.html
In welchem Frankfurt lebt der Onkel?  Hilfreich könnte auch die Kontaktaufnahme mit den Landeskoordinatoren des Bundesfachverbands unbegleitete minderjährige Flüchtlinge http://www.b-umf.de/de/uber-uns/landeskoordinatoren sein, für Frankfurt in Brandenburg  Brandenburg wäre das zunächst Berlin und für FFM Hessen. Die sind gut vernetzt und können ggf. weiter helfen, auf der Homepage gibt es auch jede Menge weiterer Infos. W
Viele Grüße
Heide
answered Jan 1, 2016 by HeiDe (1,950 points)
1,675 questions
2,268 answers
3,753 comments
12,153 users